Die Insel der sprechenden Leiche

Ein Film über Harry Potter als furzendes Multifunktionstool könnte ein einsamer Lichtblick zwischen all den Sequels, Prequels und Remakes im Kino werden.

Natürlich gilt immer noch „never judge a film by it’s trailer“ und wir haben geschworen, uns daran zu halten, aber verdammt…es ist ja nicht nur der Trailer. Wir reden hier auch von einer völlig abgedrehten Story, einer ziemlich guten Besetzung und einem (vermutlich) tollen Soundtrack. Achja…es geht um Swiss Army Man.

Hank (Paul Dano) strandet auf einer einsamen Insel und findet dort eine Leiche (Daniel Radcliffe), mit der er sich unterhält und die er -einem Schweizer Taschenmesser gleich- als Werkzeug für alle Lebenslagen nutzt. Wenn der Film hält, was der Trailer verspricht, reden wir hier vielleicht unter Umständen eventuell vom Film des Jahres. Die Musik stammt von Andy Hill, dem Frontmann der großartigen Manchester Orchestra, das Regieduo The Daniels steckt hinter dem völlig wirschen „Turn Down For What“ Musikvideo und wir freuen uns endlich mal wieder auf einen Film, der nicht zu hundert Prozent auf Nummer Sicher geht.

Eine Mischung aus Lost und When Harry Met Sally (mindestens) mit Toten.

Und jetzt alle: Bitte sei gut! Bitte sei gut! Bitte sei gut!

Gefällt? Geteilt!