Es bewegt sich!

Das Wichtigste zuerst: Danke WebGL! Danke dass Du uns vom heimischen Schreibtisch (oder ähem…aus dem Büro) in die Welt des Schießens, Rasens, Einkleidens und Parkens entführst! Oder einfach in die Welt der schönen Bilder.

Browsergames so farbenfroh, gutaussehend und teilweise wirklich spannend, dass unsere alten Playstations und Super Nintendos ein bisschen verschämt aus der Wäsche gucken. Webseiten, die an sich kleine Kunstwerke sind und mal ganz unabhängig von ihrem tieferen Content zum Verweilen einladen.
WebGL ermöglicht es, bewegte und bewegende Bilder in 2D und 3D auf nahezu jedem Browser umzusetzen, ohne zusätzliche Hardware zu benötigen.
Noch vor relativ kurzer Zeit undenkbar, heute zumindest die nahe Zukunft. Natürlich bietet sich ein derart aufwendiger Look nicht bei allen Seiten an, aber die, welche die Technologie zu nutzen wissen, machen das Web unbestreitbar zu einem schöneren Ort.

Die Geschichte von WebGL gibt es bei Wikipedia, konzentrieren wir uns auf seine Möglichkeiten. Kurz (und zugegeben salopp) gesagt macht WebGL dem Internet Beine. Inhalte können bewegt werden und somit verschwimmen die Grenzen zwischen den einzelnen Devices. Ob nun als Basis für oben genannte Browsergames, als bewegliches Eyecandy oder zur Visualisierung komplizierter Inhalte: das Internet ist nicht mehr statisch und die Möglichkeiten für einzelne Pages gehen ins Unendliche. Aber genug der Worte. Zur Abwechslung bunte Bilder:

Webgl

Der kleine Drogenrausch für zwischendurch. 100% legal und gesundheitlich unbedenklich.

http://iacopoapps.appspot.com/...

Wer kennt ihn nicht, den guten alten Polygon Shredder? Darf in keinem guten Haushalt fehlen.

https://www.clicktorelease.com...

Haben Muse schon wieder ein neues Album draußen? Vermutlich. Wichtiger allerdings in diesem Moment: auch komplizierte Sachverhalte lassen sich mittels WebGL anschaulich darstellen.

http://metastackio.github.io/a...

Ein ernstes Thema ebenso atemberaubend wie informativ umgesetzt. Der Beweis, dass WebGL deutlich mehr ist, als eine Spielerei.

http://rainforest.arkivert.no/

Aber natürlich kann WebGL auch eine Spielerei sein. Eine ganz großartige. Fahrradstunts als Pausensnacks zwischendurch. Für Fans sogar mit der Möglichkeit, eigene Tracks zu bauen.

https://www.freeriderhd.com/

Soviel als kleiner Appetizer. In Zukunft wird WebGL zur Normalität werden und Webseiten sich gegenseitig in Sachen Farbenpracht und bewegten Bildern in den Schatten stellen. Wir freuen uns drauf!

Gefällt? Geteilt!