Playlist #4 – Das machen Sie bitte neu

Zwölf Songs, die gleich doppelt gut klingen. Einmal original, einmal als Cover oder Remix. Für dich. Von Hoods.

Wir alle kennen die größte Pest der modernen Musiklandschaft: bestenfalls halbgare, uninspiriert dahingenölte Aufgüsse guter oder nicht so guter Popsongs, mit denen die Plattenfirmen ein zweites Mal Reibach machen wollen. Diesen Songs haben wir damit an dieser Stelle schon zu viel Platz eingeräumt, von daher husch zurück in eure Mottenkiste, ihr garstigen Abziehbilder. Hier soll es um die Ausnahmen gehen: Cover und Remixe, die tatsächlich etwas Eigenes aus dem bestehenden Material gezaubert haben. Zum Vergleich direkt auch mit Original.

Playlist #4

Antonia:

Natalie Imbruglia - Torn
Hands Like House - Torn
The Wanted - Glad You Came
We Came As Romans - Glad You Came

Britta:
Ben E. King - Stand By Me
John Lennon - Stand By Me
Nina Simone - Sinnerman
Talib Kweli - Get By

Benjamin:
Kurt Weill - Ballade über die Frage „Wovon lebt der Mensch?“
Tom Waits - What Keeps Mankind Alive
The Buggles - Video Killed The Radio Star
Joyce Manor - Video Killed The Radio Star

Jens:
Massive Attack - Karmacoma
Massive Attack - Karmacoma (Portishead Experience Mix)
Massive Attack - Paradise Circus
Massive Attack - Paradise Circus (Gui Boratto Remix)

Ina:
James Warren - Everybody’s Gotta Learn Sometime (Demo)
The Field - Everybody’s Got To Learn Sometime
Desireless - Voyage voyage
Soap&Skin - Voyage Voyage

David:
Dolly Parton - Jolene
The White Stripes - Jolene
Bob Dylan - Hurricane
Middle Class Rut - Hurricane

Gefällt? Geteilt!